Noch nie waren mir diese wundervollen Inschriften an den Konstanzer Häusern aufgefallen.
Lange bevor es Straßennamen und Hausnummern gab, hatten die Häuser Namen. So konnten sie gefunden werden. Die Namen waren Bestandteil in Urkunden und anderen wichtigen Dokumenten, die Häuser wurden durch sie unverwechselbar. Diese Namen kombiniert mit Illustrationen nennt man Hauszeichen.

In Konstanz haben viele einen ähnlichen Stil. Kein Wunder, stammen sie doch alle von Hans Sauerbruch, Illustrator, Maler und Sohn des bekannten Chirurgen Ferdinand Sauerbruch. Er lebte und wirkte von 1946–1996 in der Stadt am Bodensee und schuf diese schönen Hauszeichen im Mid-Century-Stil. Die Bilder wirken so andersartig und modern an den Fassaden der uralten Häuser. Das macht in meinen Augen ihren ganz besonderen Reiz aus.
Gearbeitet sind sie als Sgrafitto, einer Katz-Putz-Technik – sehr aufwändig erfordert sie gute Planung und großes handwerkliches Geschick.

Mein Lieblingsname ist übrigens das Haus zum vorderen und hinteren Elefant.
Leider sind einige der Hauszeichen von der energetischen Sanierung der Häuser bedroht. Ein Jammer!

buchstabenplus, Konstanz, hauszeichen
buchstabenplus, Konstanz, hauszeichen
buchstabenplus, Konstanz, hauszeichen
buchstabenplus, Konstanz, hauszeichen
buchstabenplus, Konstanz, hauszeichen
buchstabenplus, Konstanz, hauszeichen
buchstabenplus, Konstanz, hauszeichen
buchstabenplus, Konstanz, hauszeichen
buchstabenplus, Konstanz, hauszeichen
buchstabenplus, Konstanz, hauszeichen
buchstabenplus, Konstanz, hauszeichen
buchstabenplus, Konstanz, hauszeichen
buchstabenplus, Konstanz, hauszeichen
buchstabenplus, Konstanz, hauszeichen
buchstabenplus, Konstanz, hauszeichen

Leave a reply