Holstee Manifesto

Der Jahreswechsel ist ja vielen von uns Anlass für gute Vorsätze – einige davon mögen bereits heute ad acta gelegt worden sein, andere werden (noch) brav umgesetzt – und da ist es ein guter Zeitpunkt, euch das Holstee Manifesto vorzustellen.
2009 gründeten Dave, Mike und Fabian Holstee, ihre »dream company«. Auf den Stufen des Union Square notierten sie die Dinge, die ihnen wichtig sind, die sie weiterentwickeln und niemals vergessen wollen – daraus sollte später das Manifesto entstehen.
Und tatsächlich, dort stehen Sätze, die man sich immer und immer wieder zu Herzen nehmen kann.
Gestaltet wurde das Manifesto von der Designerin Rachael Beresh. Die Poster werden im Buchdruck hergestellt, es gibt aber auch Karten und Taschen sowie Downloads für den persönlichen Gebrauch. Es ist in 13 Sprachen übersetzt worden, unter anderem Japanisch, Spanisch, Hebräisch, und hat mittlerweile gut 100 Millionen Menschen weltweit erreicht.
Holstee, das sind »Products and experiences for an inspired life«: z.B. die Holstee Potluck Series, ganz analog im realen Leben oder die Food Rules Collections, der Mindful Living Calendar oder das Magazin. Es gibt Workshops und Yoga-Kurse. Holstee Fellowship vergibt Stipendien.
Die Produkte sind schön, zeitlos, wertig und nachhaltig, ganz nach dem Motto: »Looking back and thinking forward«.
Da die Leute von Holstee übrigens leidenschaftliche Radfahrer sind, haben sie aus dem Manifesto auch einen Lifecycle-Film gemacht: Life is short, live your dream.

Holstee Manisfesto, buchstabenplus
© Holstee Inc.

One comment

  1. Liebe Annika, ich bin echt neugierig geworden, was es an interessanten statements, Anregungen, schönen Dingen und sooooo vielem mehr auf deinen Seiten zu entdecken gibt.
    Ich habe zwar erst ein wenig gesehen – aber RESPECT – für den Anfang bin ich echt platt. Mann – sind das viele wunderschöne Gedanken, Bilder, Objekte, … .
    Ich würde mich wirklich sehr glücklich schätzen, wenn es gelänge, mit Dir zu meinen working projects in den Gedankenaustausch zu kommen.
    Nach über 25 Jahren taucht dein Bruder aus den Tiefen des Vergessens wieder auf und Du wohnst zufällig in Klein Machnow und kommst zu uns einfach mal mit zu Besuch. Soll ja keine Zufälle geben! Dein KREATIVPOTENZIAL würde ich wirklich sehr gerne für mich nutzbar machen.
    Go on like this. Und obgleich der Spruch nicht von mir ist: don’t imitate just innovate. Ich wünsche Dir auch einen schönen Sommer mit viel Schaffenskraft.

Comments are closed.