The Haus

Ich war da und ich bin begeistert!!
Was für eine grandiose Idee: ein altes Bankgebäude aus den 60ern soll abgerissen werden und als Zwischennutzung haben 165 Street Artists aus 17 Ländern die Räume bearbeitet – Kreativität pur bis in den letzten Winkel.

Am 1. April hat The Haus die Tür geöffnet und seitdem stehen die Menschen in der Nürnberger Straße Schlange. Der Eintritt ist frei, denn die Macher von The Haus wollten jedem ermöglichen die Ausstellung zu besuchen. Allerdings dürfen sich wegen des Brandschutzes nicht mehr als 199 Person im Gebäude aufhalten, deshalb die Schlange.
Weil ich keine Lust hatte, mich in diese einzureihen, habe ich an einer Führung teilgenommen. Ich kann euch sagen, damit erspart man sich nicht nur die Wartezeit (ca. 2,5 Stunden), nein, man bekommt kompetent und lustig die Geschichten zu den Werken erzählt und das macht The Haus noch besser (soweit es möglich ist, etwas so phantastisches noch besser zu machen).
Die Künstler selber führen durch die Räume – in meinem Fall Stefan aka »Icke Art«. Wir erfuhren viel über die einzelnen Künstler – von Star bis Beginner ist alles vertreten –, über die monatelange Arbeit und die (sehr) unterschiedlichen Verfahren. Die Künstler fanden ein Gebäude mit blauer Auslegeware und nikotingelben Wänden vor und haben alles, aber auch wirklich alles, bemalt, besprüht, beklebt und verwandelt. Ich konnte mich kaum sattsehen.
Das Grandiose ist, dass nach zwei Monaten alles abgerissen wird. Sicher, die Vorstellung, dass die tollen Kunstwerke vernichtet werden, schmerzt, aber das macht die ganze Aktion wirklich lebendig. Ein 61-Tage-Happening auf 5 Etagen.

Ok, es geht nicht alles komplett verloren, denn es gibt The Buch.
Besucher dürfen keine Fotos machen, die Handy müssen eingetütet werden. Das fiel mir natürlich sehr schwer, aber mir gefällt die Idee, dass die Künstler das Recht an den Fotos behalten. Die Bilder werden in The Buch publiziert. Ein gutes, altes Printprodukt, dessen 1. Auflage bereits vergriffen ist. Wenn ich mein vorbestelltes Exemplar in einer Woche abholen kann, werde ich hier ein paar Bilder von The Buch ergänzen.

Für heute habe ich nur ein paar Außenaufnahmen für euch, verbunden mit dem Appell HINGEHEN!

buchstabenplus, thehaus, Berlin, streetart
buchstabenplus, thehaus, Berlin, streetart
buchstabenplus, thehaus, Berlin, streetart
buchstabenplus, thehaus, Berlin, streetart
buchstabenplus, thehaus, Berlin, streetart
buchstabenplus, thehaus, Berlin, streetart

Leave a reply